Neuwahl im KV Amberg-Sulzbach

 Mit neuem Vorstand in den Wahlkampf
Kreismitgliederversammlung der Jungen Liberalen wählt neuen Vorstand

amberg

Der neue Vorstand der Jungen Liberalen Amberg-Sulzbach: Florian Hochholdinger, Sebastian Bader, Kilian Taubmann und Andreas Dürr (v. links).

Sulzbach-Rosenberg. Auf ihrer Kreismitgliederversammlung wählen die Jungen Liberalen Sebastian Bader zum neuen Vorsitzenden. Die Planungen für das anstehende Wahlkampfjahr sind im vollen Gange. Ziele sind die Unterstützung der Freien Demokraten und die Begeisterung junger Menschen für liberale Inhalte zu wecken.

Der bisherige Kreisvorsitzende Kilian Taubmann betonte in seinem Rechenschaftsbericht vor allem die positive Mitgliederentwicklung der Jungen Liberalen im Landkreis Amberg-Sulzbach. So konnten in seiner Wirkungszeit neue Mitglieder aus Amberg und Auerbach gewonnen werden. Um die interessierte Jugend noch besser in die liberale Gemeinschaft einzubinden und in der ganzen Region präsent zu sein, wurde der regelmäßig stattfindende Stammtisch in den Ortschaften der Neumitglieder abgehalten.
Sebastian Bader zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt
Nach Entlastung des bisherigen Vorstandes wurde der bisherige Schatzmeister Sebastian Bader zum neuen Kreisvorsitzenden der Jungen Liberalen Amberg-Sulzbach gewählt. Auch die anderen Vorstandsämter konnten mit Mitgliedern aus dem gesamten Landkreis besetzt werden. Stellvertretender Vorsitzender ist von nun an der Amberger Florian Hochholdinger. Neuer Schatzmeister ist der Sulzbacher Kilian Taubmann. Der Ursensollener Andreas Dürr wurde als Schriftführer bestätigt.

Fit in das Wahlkampfjahr 2017
Vor allem auf regionaler Ebene sei es wichtig, den Dialog mit den Menschen zu suchen, so der neue Kreisvorsitzende. So sind für das Wahlkampfjahr Veranstaltungen mit Gastrednern zu den Kernthemen der Jungen Liberalen geplant, wie der Digitalisierung und dem Datenschutz. Auch für weitere aktuelle Themen wäre ein solches Diskussionsforum denkbar, um eine sachliche Diskussion und Information der jungen Menschen zu ermöglichen und einem von Angst getriebenen negativen Klima entgegentreten.